Vorarlberger Gesellschaft für Public Health

Gender-Gesundheitsbericht

Gender ist ein determinierender Faktor für Gesundheit und Krankheit. Unterschiedliche gesundheitliche Chancen und Risiken zwischen Frauen und Männern korrespondieren nicht nur mit einer ungleichen Lebenserwartung, Sterblichkeit und Krankheitslast, sondern auch mit ungleichen Verhältnissen und unterschiedlichem Verhalten. Forschungsergebnisse zeigen, dass es nicht nur bei Krankheitsrisiken und -verläufen, sondern auch im Umgang mit Krankheiten und dem Gesundheitsverhalten deutliche Geschlechterunterschiede gibt. Im Rahmen eines Vernetzungstreffens zum Thema Männergesundheit wurde der erste österreichische Gender-Gesundheitsbericht präsentiert. Die Ergebnisse liefern erste Anhaltspunkte für die im Regierungsprogramm 2017 bis 2022 definierte Maßnahme “stärkere Berücksichtigung der Gendermedizin”.

Zum Download des Gender-Gesundheitsberichts (PDF)

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen